Ferngesteuerte Autos

Bereits 1898 wurde die erste Funkfernsteuerung entwickelt. Im Laufe der Jahre wurde die Technik dieser Geräte immer weiter verfeinert.Ende der 50 er Jahre, wurde noch mit Röhren gearbeitet und es konnte nur ein ein Befehl übermittelt werden.Dann stieg man auf Transistoren um, der Fortschritt wuchs mit den Jahren. Jetzt, im Zeitalter der Mikroelektronik, können sämtliche Befehle, die zum Steuern eines Fahrzeuges nötig sind übermittelt werden.
All dies ist nötig, um die Träume von kleinen und großen Kindern wahr werden zu lassen. Mittlerweile gibt es ferngesteuerte Autos in vielen Maßstäben, außerdem hat man auch die Wahl, zwischen 2 verschiedenen Antriebsarten. Zum Einen, die Elektroautos und zum anderen, Autos mit Verbrennungsmotor.
Die Elektroautos erreichen Geschwindigkeiten, von ca. 40 km/h. Je nachdem, welchen Anspruch man an das Fahrzeug hat und in welchem Gelände man fahren möchte, wird eine große Vielfalt geboten. Vom normalen Straßenwagen,ü ber die Geländewagen bis hin zum Formel 1 Boliden, wird alles angeboten.
Die Elektrofahrzeuge,eignen sich auch gut für Kinder geeignet, sie sind robust verarbeitet, Kleinteile, die bei einem Crash abfallen, können meistens gut wieder angeklebt werden. Wenn der Akku voll geladen ist, hat man eine Weile Spaß mit dem Auto. Viele Wagen bieten zusätzlich noch Licht oder auch Fahrgeräusche, die sie bei Kindern beliebt machen.
Leider ist der Spaß mit dem Elektroauto vorbei, wenn der Akku leer ist. Man sollte auch wirklich darauf achten, dass man Feuchtigkeit vom Akku und Motor fern hält, denn sonst könnte der Fahrspaß auch schnell vorbei sein.
Die Autos mit einem Verbrennungsmotor erreichen Geschwindigkeiten von ca. 80 km/h. Diese Fahrzeuge sind dann eher was für die großen Kinder. Der Fahrspaß dauert so lange an, bis man kein Benzin mehr für sein Auto hat. Diese Wagen brauchen auch keine zusätzlichen Fahrgeräusche,mit ihrem Motor hat man fast einen Sound, wie an einer Rennstrecke. Diese Technik ist dann auch gut für Bastler geeignet, wer Ahnung hat, kann den Motor zu höheren Leistungen bringen. Oder aber, man baut sein eigenes Fahrzeug um den Motor herum.
Leider sind die Motoren nicht ganz billig und bedingt durch die Größe, auch etwas empfindlicher.